Jens Förster// Stereotype und Vorurteil

Am 19. Mai 08, 19:00 hält Jens Förster im Rahmen der Sonderausstellung »typisch! Klischees von Juden und Anderen« im Jüdischen Museum Berlin den Vortrag: »Wir alle haben Vorurteile – aber wie werden wir sie wieder los?«

Jens Förster, Professor für Sozialpsychologie an der Universität Amsterdam, gibt einen Einblick in die aktuelle Vorurteilsforschung und geht der Frage nach, warum wir Vorurteile haben und ob wir überhaupt vorurteilsfrei leben könnten.

In seinem aktuellen Buch “Kleine Einführung in das Schubladendenken, Über Nutzen und Nachteil des Vorurteils” hat Förster die Wirkkraft von Stereotypen und Vorurteilen bezogen auf wissenschaftliche Studien und autobiografische Erfahrungen “anschaulich und klug” ( Neue Zürcher Zeitung ) aufgezeigt.

Bereits im November 2007 sprach Förster in Berlin an der Humboldt Universität im Programm der Gender Lectures zum Thema “Wie Vorurteile unsere Leistung verbessern und verschlechtern können. Eine sozialpsychologische Perspektive.”