Dingpflege// Bolle Milchflasche/1950

Für ein Jahr bin ich „Dingpflegerin“ und kümmere mich um die Bolle Milchflasche aus dem Jahr 1950, die im Werkbundarchiv | Museum der Dinge, Berlin ausgestellt ist.

Alltagsdinge sind einbezogen in Muster der Wahrnehmung, Geschichte(n) und Erfahrungen. Von ihnen aus werden Wünsche und Erinnerungen gleichermaßen geweckt. Mehr als ein nützlicher Gegen-Stand, sind die Dinge Medien, die mir meine Welt eröffnen.

BOLLE Milchflaschen im Museum der Dinge Berlin

BOLLE Milchflaschen im Museum der Dinge Berlin

Die Milchflasche ist für mich mit Kindheit verbunden, indem sie fast vergessene Erlebnisse in Schulpausen, Ferien wieder greifbar werden lässt. Im Alltag heute ist Milch für mich wichtiges Lebensmittel, aber in anderen Behältern, während die Milchflasche für ein (zu) teures und auch schlecht zu transportierendes Produkt steht, das ich mir nur selten leiste.

Mit der „Pflege“ der Bolle Milchflasche will ich die Bilder und Erlebnisse, die sie bei mir wach gerufen hat, ergänzen und vertiefen um die Recherche der Rolle, die sie im Alltag anderer gespielt hat und welche Erfahrungen sie noch heute vermittelt.