// Fatale Bewegungen | Auto und Musik | re-edit

Auto-Mobil und Musik ziehen mich in den Bann durch ein Spiel von Still-Stand und Bewegung: Vier Szenarien: in allen spielen Auto-Mobil und Musik die bewegenden Rollen.

Mehr als bloße Hilfsmittel zur Überwindung von Raum und zur Erzeugung von Klang, agieren Auto und Musik  als Medien, magische Vermittler eines Geschehens, das seine Spuren an den Dingen und mir hinterlässt.

Veröffentlicht in: konkursbuch 42, “Auto” hrsg. von Gerburg Treusch- Dieter, Claudia Gehrke & Ronald Düker, Tübingen 2004