//Die Unter|scheidung Zeit und Raum | Textcollage

“Die Unter|scheidung Zeit und Raum” war das Thema, zu dem Stella Veciana und ich jeweils einen Text verfassten.

Auf der Forschungsplattform Research Arts entstand eine Textcollage, parallel oder auch quer zu lesen.

research arts | Unter| scheidung Zeit Raum

Während Stella Veciana den Raum unter | scheidet von der  3D Körpererfahrung bis hin zu Nano-Topologien, folge ich der zeitlichen Unter|scheidung, die in der Wiederholung liegt.

In 3 Phasen der Wiederholung tritt die  Zeitlinie meiner individuellen Rituale und Erinnerungen  hinter die Gleichzeitigkeit der seriellen Wahrnehmung zurück, verliert sich im viralen copy and paste, um in endlosen Schleifen des re-edit sich zu wiederholen.

„Wiederholen heißt sich verhalten, allerdings im Verhältnis zu etwas Einzigartigem oder Singulärem, das mit nichts anderem ähnlich oder äquivalent ist. Das Geschäft des Lebens besteht darin, alle Wiederholungen in einem Raum koexistieren zu lassen, in dem sich die Differenz verteilt.“

Gilles Deleuze, Differenz und Wiederholung, 1997, 2.Aufl. München, Fink, S. 15;12

www.research-arts.net